Für Fragen und Reservierung: +49 (0) 211 353938
Erweiterte Suche
Erweiterte Suche

STEINER FINCAS & VILLEN auf Mallorca


 

Mallorca Orte - Markttage - Feiertage


Märkte auf Mallorca

Wenn Sie ein Ferienhaus auf Mallorca mieten, sollten Sie es nicht versäumen, einige der zahlreichen Märkte und Flohmärkte, die über die ganze Woche verteilt stattfinden, zu besuchen.
Markt auf Mallorca

Auf Mallorca findet täglich ein Markt statt - somit hat man hier die Qual der Wahl. Die wohl bekanntesten Märkte finden in Inca, Sineu, Port Pollensa und Alcúdia statt, allerdings hat jede Gemeinde und fast jedes Städtchen seinen eigenen Markt. Die Wochen- und Flohmärkte, die in den Dörfern und der Hauptstadt Mallorcas stattfinden, eignen sich sowohl bestens zum Herumstöbern als auch dafür, sich mit frischem Obst, Gemüse, Käse, Brot, Wurstwaren und Handwerksprodukten zu einem guten und fairen Preis einzudecken.


 

In der Regel starten die Märkte morgens gegen 07.00 und enden mittags gegen 14.00 Uhr.

Montags - Caimari, Calvia, Lloret, Manacor, Mancor de la Vall, Montuiri, Platja de Muro
Dienstag - Alcudia, Artà, Campanet, Llubí, Porreres, Santa Margalida,
Mittwoch- Andratx, Capdepera, Colonia Sant Jordi, Llucmajor, Petra, Port de Pollenca, Sa Cabaneta, Sa Coma, Santanyi, Selva, Sencelles, Sineu, Vilafranca
Donnerstag - Ariany, Campos, Consell, Deià, Inca, Pòrtol, Sant Joan, Sant Llorenc, Ses Salines, S'Arenal
Freitags - Algaida, Binissalem, Can Picafort, Llucmajor, Maria de la Salut, Son Servera
Samstag - Alaró, Búger, Bunyola, Cala Ratjada, Campos, Costitx, Lloseta, Llucmajor, Palma (Antiquitäten), Santa Eugenia, Santa Margalida, Santanyí, Sóller
Sonntag - Binissalem, Consell, Felanitx, Muro, Pollensa, Porto Cristo, Sa Pobla, Santa Maria, Valldemossa
Palma - Weiterhin finden in Palma jede Woche Märkte statt, die ebenfalls einen Ausflug wert sind.
Dienstag, Donnerstag und Samstag von 08.00-14.00 Uhr:
Markt in Can Pastilla - Placa Pius IX
Trödel und Markt am Placa Pere Garau
Markt in Santa Catalina - Placa Navegació
Mittwoch von 08.00-14.00 Uhr:
Markt in der Avenguda America - Antas de Ulla - Tamarells
Markt in der Torre d'en Pau - c/Illa de Samos - c/Josep Mascaró
Samstag - von 08.00 - 14.00 Uhr Markt in Son Ferriol - Placa Prevere Bartomeu Font

 

Die Feiertage auf Mallorca

Die Geschäfte sind eventuell geschlossen, an den Tankstellen kann man einige notwendige Lebensmittel kaufen:
6. Januar - Dreikönigsfest / 1. März - Tag der Balearen, regionaler Feiertag / Gründonnerstag, regionaler Feiertag / Karfreitag
Ostermontag, regionaler Feiertag / 1. Mai / August - Mariä Himmelfahrt / 12. Oktober - Nationalfeiertag / 1. November - Allerheiligen
6. Dezember - Verfassungstag / 8. Dezember - Mariä Empfängnis / 25. Dezember - erster Weihnachtsfeiertag
 Außerdem feiern die einzelnen Gemeinden an unterschiedlichen zwei Tagen im Jahr ihre Heiligen mit großen Festen und teilweise geschlossenen Geschäften.

 

Orte - Strände - Regionen:

Wir haben für Sie eine kurze Beschreibung der einzelnen Dörfer und Orte auf Mallorca zusammengestellt, klicken Sie einfach die für Sie interessanten Orte und Regionen an für Informationen und Tipps:

 

Alaro

Die von Felsen geprägte Gemeinde Alaro liegt im nordwestlichen Teil der wunderschönen Baleareninsel Mallorca. Knapp 4500 Einwohner leben in einer atemberaubenden naturbelassenen Gegend, direkt vor den Gipfeln des Serra de Tramuntana Gebirges, das sich seit 2001 zu dem UNESCO Kulturerbe zählen darf und das für viele Besucher ein großer Anziehungspunkt ist.

Albufera

Naturschutzgebiet Parque Natural de s`Albufera de Mallorca - das Naturparadies im Norden der Insel mit Hunderten von Vogelarten und gut angelegten Wegen zum Wandern, Joggen und Radfahren - ein besonderer Tipp für Vogelfreunde.

Alcanada

Alcanada ist eine hügelige und waldreiche Halbinsel, die der Gemeinde Alcudia angehört. Die idyllische Halbinsel liegt im Norden der Insel und wird Golfern wegen des wunderschönen Golfgeländes besonders geschätzt und gerne besucht.

Alcudia

Die knapp 19000 Einwohner zählende Gemeinde Alcudia liegt weit im Norden der wunderschönen Balearen Insel Mallorca und zeichnet sich durch eine idyllische Naturlandschaft aus. Da es in der nördlichen Region fernab der Partymeile von Mallorca eher etwas ruhiger zugeht, lässt sich hier ein entspannter Strandurlaub in einem Ferienhaus ohne viel Hektik verbringen.

Alcudia Norden Mallorca - Orte und Strände

Alcudia - Port d Alcudia - Playa de Muro - Can Picafort -  Nordküste Mallorca

Algaida und Randa

Zur Gemeinde Algaida zählt auch das Dorf Randa, das Santuari de Randa und der Klosterberg Puig de Randa mit den drei Heiligtümern.

Andratx

Im Südwesten Mallorcas findet man die Gemeinde Andratx, der mehrere Orte angehören. Unter anderem auch das noble Villenviertel Port d’Andratx, das vor allem bei namenhaften Schauspielern oder Unternehmern aufgrund seiner schönen Berglage sehr beliebt ist.

Ariany

Mit knapp 1000 Einwohnern zählt Ariany zu den ganz beschaulichen Orten auf Mallorca. Der Ortskern ist durch historische Windmühlen geprägt, die mehr als sehenswert sind. Durch die recht zentrale Lage des Ortes auf der Insel lassen sich umliegende Gemeinden und auch die Hauptstadt Palma hervorragend auf einem Tagesausflug besichtigen und erkunden.

Arta

Nicht weit von der Küste im Nordosten von Mallorca liegt das malerische Städtchen Artá an einem Hügel, ca. 60km von der Hauptstadt Palma entfernt, überragt von der Wallfahrtskirche Sant Salvador. Fast 8000 Einwohner zählt der Ort, der von der hügeligen Landschaft der Serres de Llevant umgeben ist.

Banyalbufar

An der Westküste von Mallorca liegt das Dorf Banyalbufar, das nur knapp 600 Einwohner zählt. Es liegt in direkter Hanglage am Tramuntana Gebirge. Eine paradiesische Bucht mit türkisblauem Wasser und mit einem kleinen Sandstrand versteckt sich unterhalb der Steilküste.

Betlem

Im Nordosten der schönen Balearen Insel Mallorca findet man das idyllische Betlem, das direkt an die Küste grenzt. Dementsprechend werden vor Ort viele Ferienhäuser mit direktem Meerblick angeboten, die einen Traumurlaub versprechen. Betlem bietet viele wunderschöne Landschaftsabschnitte, die auf zahlenreichen Wanderwegen zu bestaunen sind.

Biniali

Zentral in Mallorca gelegen findet man den nur 220 Einwohner zählenden Ort Biniali, der eher zu den ruhigeren Ecken der schönen Insel Mallorca zählt und der Gemeinde Sencelles angehört.

Binibona

Im Norden von Mallorca liegt das Dorf Binibona, dort leben gerade einmal 20 Einwohner, es ist damit eines der kleinsten und beschaulichsten Orte der Insel. Es ist vor allem durch die beeindruckende Natur vor dem Tramuntana-Gebirge geprägt, die mehr als sehenswert ist.

Binigual

Binigual ist ein winzig kleiner Ortsteil der Gemeinde Binissalem, der recht zentral im Inselinneren von Mallorca liegt und kaum auf einer Karte zu finden ist. Gerade einmal 10 Menschen sollen hier leben, was diesen Ort zu etwas ganz besonderem macht. Trotz seiner geringen Einwohnerzahl hat ein deutscher Weinanbauer das Potenzial des Dorfes entdeckt und baut seit knapp 10 Jahren Wein an.

Binissalem

Im Norden von Mallorca findet man die kleine Gemeinde Binissalem, die knapp 8000 Einwohner zählt. Besonders geschätzt wird sie von Weinkennern, da es die Hauptstadt des Weins auf Mallorca ist. Die Besucher sind von dem Angebot begeistert: die Qualität des Weines wurde von den Anfängen des Weinanbaus bis heute stark verbessert und hat sich zu einem Top-Produkt in Mallorca entwickelt.

Buger

Auf einem Hügel liegt die kleine Gemeinde Buger, in der knapp 1000 Einwohner leben. Sie liegt im nördlichen Teil von Mallorca und ist durch eine schöne, ländliche Umgebung geprägt. Eine Touristenhochburg ist es keineswegs, dafür überzeugt es vielmehr durch seine unberührte Natur, die Menschen aus aller Welt begeistert.

Bunyola

Auf der malerischen Ferieninsel liegt im Nordwesten die Kleinstadt Bunyola, wo knapp 6000 Menschen leben. Der Ort bietet eine gewisse landschaftliche Vielseitigkeit, die von einer gebirgigen Hügellandschaft bis hin zum sattgrünen Flachland reicht. Somit werden Bergsteigern und Naturliebhabern hier die besten Bedingungen für lange Wander- und Erkundungstouren geboten.

Cabrera Archipel

Die Inseln des Cabrera Archipels sind von Mallorca aus nach kurzer Fahrt mit dem Ausflugsboot von Colonia Sant Jordi oder Porto Petro zu erreichen, ein faszinierendes Erlebnis für einen Bootsausflug!

Caimari

Im nördlichen Teil der paradiesischen Ferieninsel Mallorca ist das Dorf Caimari am Fuße des Tramuntana Gebirges angesiedelt, das ebenso wie Moscari, Biniamar und Binibona der Gemeinde Selva angehört.

Cala Anguila

Wer auf der Suche nach einer der schönsten Buchten von Mallorca ist, der wird sie in Cala Anguila finden. Hier kann man am wunderschönen Sandstrand bei herrlichem Wetter echtes Badevergnügen erleben. Der Strand ist bestens für Familien mit kleinen Kindern geeignet, da das Ufer sehr flach verläuft und Sie so Ihre Kleinsten unbesorgt am Strand spielen lassen können.

Cala Blava

Knapp 250 Einwohner leben in Cala Blava im südlichen Teil von Mallorca. Die Landschaft der Region ist von Pinienwäldern, Olivenbäumen und schroffen Felsen am Meer bestimmt. Wer sich in der ländlichen Umgebung von Cala Blava für ein Ferienhaus entscheidet, kann in traumhaft ruhiger Lage einen wunderschönen Finca Urlaub genießen.

Cala Bona

Der 1200 Einwohner zählenende Ferienort Cala Bona liegt an der Ostküste der Baleareninsel Mallorca. Urlauber besuchen ihn jedes Jahr aufs Neue immer wieder gerne, da er mit seiner schönen Küstenlinie überzeugt. Ebenso bietet die Bucht einen Hafen und einen kleinen Strand mit bester Wasserqualität.

Cala d Or

Auf der wunderschönen Ferieninsel Mallorca liegt im Südosten direkt an der Küste der von weißen Häusern geprägte Badeort Cala d´Or, der umgeben ist von Wäldern und Felsen. Er gilt bei Urlaubern als ein absoluter Anziehungspunkt, da hier alles geboten wird, was einen besonderen Badeurlaub ausmacht.

Cala Ferrera

In Meeresnähe im Südosten von Mallorca findet man das Dorf Cala Ferrera bei Cala d´Or. In einer mit Palmen und Olivenbäumen bewachsenen Umgebung können Sie die Stille abseits von Lärm und Hektik in vollen Zügen genießen. Cala Ferrera öffnet sich zur ländlichen Umgebung, grenzt zur anderen Seite an den Badeort Cala d´Or und ist inzwischen fast ein Ortsteil geworden. Die Strandbucht Cala Ferrera mit feinem Sand wird Cala d´Or zugerechnet.

Cala Figuera

Wer Mallorca von seiner idyllischen Seite kennen lernen möchte, sollte das kleine Fischerdorf Cala Figuera kennen lernen. Es liegt mit 800 Einwohnern mitten in der gleichnamigen Bucht auf der Südostküste der schönen Balearen Insel Mallorca. Noch heute findet hier ein traditioneller Fischfang statt, der gerne von Urlaubern beobachtet wird.

Cala Llombards

Im Süden von Mallorca liegt das kleine, ruhige Örtchen Es Llombards mit ca. 500 Einwohnern, das der Gemeinde Santayi angehört, nicht weit entfernt von der Cala Santanyi und dem Fischerort Cala Figuera. Der hübsche, kleine Sandstrand Cala Llombards ist von Felsen und Pinien eingerahmt, der feine weiße Sand und das türkisblaue Meer versprechen puren Badespaß.

Cala Mandia

Die Cala Mandia (oder auch Cala Mendia genannt) an der Ostküste Mallorcas ist ein schöner Sandstrand und ein kleiner Ort, eingerahmt von Felsformationen, ein Strand, der Groß und Klein zum Baden und Sonnen einlädt und viel Platz für Spiele bietet.

Cala Mesquida

Im Nordosten von Mallorca liegt das Örtchen Cala Mesquida direkt an der Küste, eine Urbanisation mit nur ca. 100 festen Einwohnern, Hotel, Bungalows, kleinen Geschäften und Restaurants oberhalb der wunderschönen Sandbucht mit Dünen, die unter Naturschutz steht.

Cala Millor

Der Badeort Cala Millor an der Ostküste von Mallorca mit ca. 6500 Einwohnern wird von Urlaubern sehr geschätzt, da er durch seine direkte Lage am Meer die besten Bedingungen für einen entspannten Strandurlaub bietet.

Cala Mondrago

Für Mallorca Urlauber, die ihre Ferien in der Natur genießen möchten, ist die bewaldete Umgebung der Cala Mondrago genau richtig. Unmittelbar an der Südostküste liegen die wunderschönen Sandstrände, die durch kleine Wege miteinander verbunden sind.

Cala Morlanda

An der Ostküste von Mallorca liegt der kleine Ort Cala Morlanda, der zur Gemeinde Manacor gehört, eine Urbanisation, die an eine Felsenbucht zwischen S´Illot und Cala Millor grenzt. Die Buchten Cala Morlanda (Felsen mit etwas Sand) und Cala Petita (mehr Sand und Felsen) liegen nicht weit entfernt von den größeren Sandstränden an der Ostküste von Mallorca S´Illot,

Cala Pi

Cala Pi ist eine idyllische Sandbucht an der Südküste von Mallorca, ein Meereseinschnitt in der ansonsten felsigen Küste. Das romantische Ambiente der Bucht mit der pinienbewachsenen Steilküste ist ein kleiner Geheimtipp für Mallorcagäste, bei Einheimischen und Kennern ist die Bucht für Strandausflüge, Schnorcheln und Tauchen bekannt. Wegen der idyllische Landschaft haben sich Villen und Ferienhäuser in der Urbanisation Cala Pil angesiedelt.

Cala Ratjada

An der Nordostküste von Mallorca liegt der Ort Cala Ratjada mit ca. 6000 Einwohnern. In den touristisch ruhigen Monaten zieht es viele Ruhesuchende und Naturbegeisterte nach Cala Ratjada, die dem Schmuddelwetter und Alltag in unseren Breiten für einige Zeit entkommen möchten. Auch viele Sportler, Golfer, Fahrradfahrer, Jogger und Tennispieler kommen im Herbst und Frühjahr nach Cala Ratjada, da das Klima in diesen Monaten ideal ist, um im Freien Sport zu treiben. In der Umgebung von Cala Ratjada gibt es 4 renomierte Golfplätze, im Ort viele Tennisanlagen.

Cala Ratjada - Region

Eine Meerespromenade mit einigen erhaltenen alten Fischerhäusern, Straßencafés, Restaurants und Bars führt von der hübschen Sandbucht Son Moll über den Yachthafen bis zur kleinen Sandbucht mit dem Hotel Cala Gat

Cala Romantica

Nur knapp 200 Einwohner und viele Ferienhäuser hat der kleine Badeort Cala Romantica oder auch Cala Estany an der Ostküste von Mallorca.

Cala s`Amonia

Das beschauliche Dorf Cala Salmonia liegt im Süden der Ferieninsel Mallorca, ca. 2km von Cala Llombards und ca. 7 km von Santanyi entfernt und ist ein echter Geheimtipp wegen der traumhaften, versteckten Sandbucht Cala s´Amonia, eine der schönsten Buchten auf Mallorca.

Cala San Vicenc

Der im Norden von Mallorca gelegene, ruhige, kleine Badeort Cala de Sant Vicenc ist der ideale Ort für Ruhesuchende, die sich für ein paar Tage in herrlicher Natur und in der Nähe des Meeres erholen möchten.

Cala Torta

Die Cala Torta, übersetzt die Tortenbucht, liegt im Nordosten der schönen Ferieninsel Mallorca und bietet Besuchern eine traumhafte Bucht. Die unberührte Natur der Cala Torta wird besonders geschätzt von Erholungssuchenden und Naturliebhabern, die den eher weiten und am Ende schlechten Zufahrtsweg durch die Hügellandschaft nicht scheuen.

Cala Vinyes

Ein kleiner Badeort im Südwesten von Mallorca mit zwei hübschen Sandbuchten mit glasklarem Wasser. Das Örtchen bietet mediterranes Flair mit vielen Palmen, ein Strandkiosk, ein Spielplatz und kleine Restaurants - vielleicht ein Tipp für einen Tagesausflug mit Kindern von Ihrer Finca im Südwesten von Mallorca.

Calonge

Der Gemeinde Santanyi gehört das 920 Einwohner zählende und sehr idyllisch gelegene Dorf Calonge an, das im Südosten von Mallorca zu finden ist und daher in einer der schönsten Gegenden von Mallorca liegt. Calonge ist nur wenige Kilometer vom lebhaften Cala D´Or mit Geschäften, Restaurants, Yachthafen entfernt. In den hübschen Sandbuchten der Südostküste können Sie baden, schwimmen und schnorcheln.

Calvia

Im Südwesten von Mallorca liegt der ruhige Ort Calvia, der knapp 2000 Einwohner zählt. Nur wenige Urlauber lernen diese wunderschöne Region kennen, die nur ca. 20 km von der Hauptstadt Palma entfernt liegt. Vor allem Erholungssuchende verbringen in und um Calvia gerne ihren Urlaub, da man hier viel Ruhe und Entspannung genießen kann.

Campanet

Friedliches Städtchen im Norden von Mallorca, idylische Lage in der sanften Hügellandschaft mit Blick auf das Tramuntan-Gebirge, beliebt bei Wanderern und Radfahrern.

Camp de Mar

Direkt am Meer mit feinem Sandstrand und türkisfarbenem Meerwasser liegt Camp de Mar an der Südwestküste von Mallorca, beliebt bei Familien und und Golfern.

Campos

Im Süden vom Mallorca liegt das kleine Städtchen Campos mit ca. 6000 Einwohnern, ungefähr 35km von der Hauptstadt Palma entfernt. In Campos bekommt man vom Betrieb der Badeorte an der Playa de Palma sehr wenig mit, da er noch sehr ländlich geprägt ist und man hier noch die Ursprünglichkeit von Mallorca erleben kann.

Can Pastilla

Im Süden von Mallorca an dem kilometerlangen Sandstrand der Playa de Palma liegt Can Pastilla, das bekannt ist für günstige Unterkünfte und bei britischen und deutschen Urlauber beliebt ist. Der herrliche Strand, der mehr als 4 Kilometer von Palma bis El Arenal reicht, ist einen Besuch wert, auch für Gäste einer Mallorca Finca. An der verkehrsberuhigten Strandpromenade kann man am Strand entlang wandern, auf dem Boulevard in Ruhe spazieren gehen, radeln und die Meeresluft genießen und vielleicht eine Tapa zu sich nehmen.

Can Picafort

An der Nordküste von Mallorca an der großen Bucht von Alcudia liegt der Ferienort C´an Picafort. Urlauber finden einen feinen Sandstrand, eine lebhafte Strandpromenade und viele Unterhaltungsmöglichkeiten vor, perfekt für einen Familienurlaub auf Mallorca, Wer gerne lange Strandspaziergänge unternimmt oder am Strand joggen möchte, kann das an der Strandpromenade oder an der benachbarten kilometerlangen Playa de Muro.

Canyamel

Canyamel liegt malerisch an einem wunderschönen Küstenabschnitt an der Nordostküste von Mallorca, umgeben von bewaldeten Hügeln. Der kleine Badeort hat ca. 400 Einwohner, ein paar Hotels, Restaurants und ein paar Geschäfte, in denen man kleine Einkäufe für den täglichen Bedarf tätigen kann. Größere Supermärkte gibt es in Artá und zwischen Capdepera und Cala Ratjada.

Capdepera

Die Gemeinde Capdepera mit den Stränden und Badeorten der Cales de Capdepera umfasst das Städtchen Capdepera und die Badeorte an der Ostküste Cala Ratjada, Cala Mesquida, Font de Sa Cala und Playa Canyamel mit ca. 12.000 Einwohnern, Cala Ratjada ist ca. 3km entfernt. Capdepera und die zur Gemeinde gehörigen Badeorte gehören zu den wichtigsten Ferienregionen auf Mallorca.

Colonia St. Pere & Son Serra de Marina

Ein kleiner Ort mit Yachthafen an der Ostseite der Bucht von Alcudia mit hübscher, kleiner Sandbucht und erstklassigen Restaurants an der Promenade.

Consell

Zentral im Binnenland von Mallorca, zwischen Santa Maria del Cami und Binissalem gelegen, findet man die Gemeinde Consell, die fast 4000 Einwohner zählt.

Costa des Pins

Das Örtchen Costa de los Pinos (in mallorquin: Costa des Pins) liegt etwas oberhalb des gleichnamigen Strandes Costa de los Pinos an der Nordostküste von Mallorca. Der Naturstrand wird von Pinien zur Straße hin begrenzt, auch das Ortsbild des kleinen Ortes Costa de los Pinos ist von einer Vielzahl von Pinienbäumen geprägt, die satten Farben der Pinien, des blauen Meeres und der Bergkulisse im Hintergrund geben ein wunderschönes Bild ab.

Costitx

Das kleine, verträumte Dorf Costitx liegt ziemlich genau in der Inselmitte von Mallorca, ein ganz typisches Dorf, das durch seine Beschaulichkeit überzeugt.

Deia

An der Westküste von Mallorca liegt der kleine Ort Deia, der fast 700 Einwohner zu vermelden hat. Mittlerweile ist es ein von vielen Kulturen bewohnter Ort, dessen Bevölkerung zu ca. einem Drittel aus aller Welt stammt. Demnach ist Deia sehr weltoffen und ist bei Mallorca Urlaubern sehr beliebt.

Felanitx

Felanitx liegt im Osten von Mallorca, das Städtchen selbst hat ca. 10000 Einwohner, das Ortsbild ist geprägt von den typisch mallorquinischen Häusern, eher engen Straßen, Windmühlen und vor allem kennt fast jeder Mallorca Besucher die hübsche Plaza mit den hohen Palmen, mit Cafés und Restaurants. Hier kann man zu jeder Tageszeit und Jahreszeit gemütlich einen Café con leche trinken und eine tapa oder eine typische Mittagsmahlzeit zu sich nehmen.

Font de Sa Cala

Schöne Sandbucht an der Nordostküste von Mallorca, familienfreundlich und viele Wassersportangebote. Cala Ratjada ca. 3km, Capdepera ca. 3km.

Fornalutx

Bezauberndes Bergdorf am Tramuntana-Gebirge, als eines der schönsten Dörfer Spaniens ausgezeichnet. Herrliche zum Wandern und Mountainbike-Fahren, nicht weit von der Küste mit Strand in Port de Sóller.

Galilea

Direkt am Berg Galatzo gelegen, den man im Westen der Insel bewundern kann, findet man das kleine aber wunderschöne Dorf Galilea, das rund 800 Einwohner beheimatet. Ähnlich wie viele andere Dörfer auf Mallorca strahlt es eine unglaubliche Gelassenheit und Ruhe aus, die Urlauber aus aller Welt reizt.

Illetes

Der 3000 Einwohner zählende Ort Illetes liegt in der Nähe von Palma an der Südwestküste von Mallorca, der Ort gehört zur Gemeinde Calvia.

Inca

Im Binnenland von Mallorca in Richtung Norden liegt das Städtchen Inca mit ca. 20.000 Einwohnern, der Ort wird gerne von Urlaubern aus aller Welt besucht.

Inselmitte Mallorca - Orte

Vor der imposanten Bergkette des Tramuntana-Gebirges liegen die typischen Städtchen Alaró, Binissalem, Inca, Selva, Buger. Von Ihrem Ferienhaus Mallorca in dieser Region haben Sie den idealen Ausgangspunkt für Ausflüge, Wanderungen und Radtouren im Gebirge. Zum Shopping ist Palma über die Autobahn rasch erreicht, die Strände der Nordküste sind ca. 25km entfernt.

Lloseta

Ganz in der Nähe der Stadt Inca befindet sich der 5000 Einwohner zählende Ort Lloseta im Binnenland von Mallorca. Großen Tourismus gibt es hier nicht, doch gerne kommen Mallorca Urlauber hierhin, die auf einem Tagesausflug die idyllische Natur von Lloseta entdecken möchten.

Llubi

Der landwirtschaftlich geprägte Ort Llubi liegt im im Nordwesten von Mallorca, hier ist vom großen Tourismus kaum etwas zu spüren. Wer hier Urlaub macht, kann viel Privatsphäre mit der Familie genießen und sich dabei vom Alltag erholen. Vor allem überzeugt der 2000 Einwohner zählende Ort durch seine Beschaulichkeit, so dass er regelrecht etwas verschlafen wirkt, ideal für die Entschleunigung und Entspannung im Urlaub.

Lluc

Im Norden von Mallorca, im Gebirge der Serra de Tramuntana, befindet sich der Pilgerort mit dem Kloster Lluc, der für seine grandiose Bergkulisse bekannt ist. Die Siedlung um das Kloster hat nur ca. 40 Einwohner. Besonders gerne verschlägt es hierhin Wanderer, denen ideale Bedingungen geboten werden. Eine idyllische Natur regt zum Träumen an und schafft den perfekten Ausgangsort zum Abschalten. Zudem ist Lluc der bedeutendste Wallfahrtsort von ganz Mallorca, im August pilgern Einheimische und auch viele Urlauber zum Kloster, nach ca. 2000 Steinstufen erreicht man sein Ziel erreicht.

Manacor

Im Osten von Mallorca findet man den weitestgehend vom Tourismus verschont gebliebenen Ort Manacor, der zugleich auch der Gemeinde den Namen gibt. Mit seinen 25 000 Einwohner ist es die zweitgrößte Stadt von Mallorca und hat viel Sehenswertes zu bieten. Weltweit bekannt ist der Ort für seine Majorica-Perlen, die in der ansässigen Perlenfabrik hergestellt werden. Diese Kunstperlen werden nach einem ganz speziellen Verfahren hergestellt, das es so nur auf Mallorca gibt und sie wie echte Perlen aussehen lässt. Bei der Herstellung wird eine sehr aufwendige Methode angewandt, so dass die Perlen recht teuer sind.

Manacor - Osten - Südosten - Orte und Strände

Manacor ist der drittgrößte Ort auf Mallorca und ist bekannt für seine Perlen- und Möbelmanufakturen. Die Altstadt von Manacor mit Geschäften, Cafés und Restaurants an der Plaza rund um die Kirche ist typisch mallorquinisch und hübsch zum Bummeln.

Maria de la Salut

Im Inselinneren, Ruhe und Entspannung in einem authentischen mallorquinischen Dorf mit Plaza und 3 Bars, Kirche und Wochenmarkt.

Mondrago Naturpark

Natur pur und traumhafte Strände im Mondrago Naturpark auf Mallorca

Montuiri

Mittelalterliches Städtchen in der Inselmitte mit restaurierten Windmühlen, hübschen Altstadtgassen und prähistorischen Ausgrabungen Talayots.

Moscari

Das kleine Bergdorf Moscari, das der Gemeinde Selva angehört, liegt inmitten einer wunderschönen Berglandschaft der Serra de Tramuntana. 

Muro

Im Norden von Mallorca liegt der 6800 Einwohner zählende Ort Muro, dessen Stadtbild durch seine alten Herrenhäuser geprägt ist, so dass ein Stadtrundgang mehr als sehenswert ist. Der Ort liegt etwa 10km landeinwärts von der Küste.

Norden Mallorca - Orte und Strände

Pollenca - Port de Pollenca - Cala San Vicente - Alcudia - Buger - Caimari - Moscari

Nordosten Mallorca - Orte und Strände

Arta - Capdepera - Cala Mesquida - Font de Sa Cala - Playa Canyamel

Orient

Bezauberndes Bergdorf in der Serra de Tramuntana beliebt bei Wanderern und Radfahrern - sehenswert!

Osten und Ostküste Mallorca - Orte und Strände

Porto Cristo - Portocolom - Cala Mandia - Cala Anguila

Paguera

Paguera an der Südwestküste von Mallorca (oder auch Peguera) ist bei deutschen Urlaubern sehr beliebt. Paguera hat ca. 4000 Einwohner und gehört zur Gemeinde Calvia. Im Ort gibt es wunderschöne, weiße Sandstrände mit flachem Meereszugang, die hervorragend für Familien mit kleinen und großen Kindern geeignet sind. Zudem finden sich in der Hochsaison Rettungsschwimmer ein, die für die Sicherheit am und im Wasser sorgen.

Palma

Palma, die strahlende Hauptstadt von Mallorca im Südwesten der Insel. Hauptanziehungspunkt ist die Kathedrale und die historische Altstadt mit schönen mittelalterlichen Häuserfronten und die lebhaften Geschäftsstraßen mit allen bekannten Labels, Cafés und Restaurants laden zum Flanieren ein.

Palmanova

An der Südwestküste von Mallorca liegt der Badeort Palmanova, der sich durch wunderschöne Sandstrände und eine Palmenpromenade am Meer auszeichnet. Am Strand gibt es für Kinder und Erwachsene Wassersport und sportliche Aktivitäten, zum Bummeln bietet die Strandpromenade viele Restaurants, Cafés und Geschäfte.

Petra

Ganz zentral im östlichen Teil von Mallorca findet man die ruhige Kleinstadt Petra mit ca. 2800 Einwohnern, Petra liegt ca. 45km von der Hauptstadt Palma entfernt. 

Pina

Umgeben von einer sanften Hügellandschaft liegt der traditionsbewusste Ort Pina. Pina mit seinen ca. 500 Einwohnern gehört zur Gemeinde Algaida im Süden von Mallorca.

Pollensa

Traditionsreiches Städtchen im Norden von Mallorca mit vielen Sehenswürdigkeiten, Kultur-Events und Klassik-Konzerten. Herrliche Sandstrände an der Nordküste bei Port de Pollensa und Cala Sant Vicent. Ferienhäuser, Fincas, Villen in der Umgebung von Pollensa.

Porreres

Im südlichen Inland von Mallorca liegt der beschauliche Ort Porreres mit ca. 5300 Einwohnern, der vor allem durch seinen Wein- und Aprikosenanbau bekannt ist, den beiden wichtigsten Wirtschaftszweigen.

Port de Pollenca

An der Nordküste von Mallorca befindet sich der Badeort und Yachthafen Port de Pollenca, ein Ort mit ca. 6500 Einwohnern, der mit seiner schönen Palmenpromenade am Meer, der herrlichen Bergkulisse und durch seinen langen Strand beeindruckt.

Port de Soller

Port de Soller liegt an der Westküste von Mallorca, die schöne Bucht des Ortes mit Strand und Yachthafen ist eingerahmt von den Bergen des Tramuntana-Gebirges im Hintergrund. Im Ort legen ca. 3000 Einwohner, im Sommer kommen viele Besucher und Gäste dazu, die die Schönheit der Region schätzen. Es gibt ein paar Hotels und Ferienwohnungen, im ländlichen Hinterland einige Ferienfincas.

Port Vell

Ungefähr vier Kilometer nördlich von Cala Millor und ca. 4 km von Son Servera entfernt liegt Port Vell, eine Region die sich entlang der Küste erstreckt. Der winzige Ort Port Nou liegt an diesem Küstenstreifen, den einstigen Hafen sucht man aufgrund des Namens allerdings vergeblich.

Porto Cristo

Porto Cristo (Christushafen) ist auch unter dem Namen Port de Manacor oder Es Port bekannt. Der alte Fischerhafen und Yachthafen mit ca. 8000 Einwohnern liegt an der Ostküste von Mallorca, ca. 60km östlich von der Hauptstadt Palma und rund 13km von Manacor entfernt an der Cala de Manacor, einer natürlichen Hafenbucht zwischen dem Morro de Sa Carabassa und der kleinen Halbinsel Punta Pagell.

Porto Petro

Der kleine Ort Porto Petro liegt im Südosten von Mallorca und grenzt nach ein paar Felsen und Kurven am Meer entlang an Cala d`Or. Porto Petro hat ca. 600 Einwohner und einige Ferienhäuser und Ferienwohnungen.

Portocolom

Direkt an der Ostküste der spanischen Baleareninsel Mallorca liegt die kleine Hafenstadt Portocolom. Obwohl hier gerade einmal etwas mehr als viertausend Einwohner lebe, besitzt die Stadt den größten Naturhafen Mallorcas.

Portol

Wer einmal seinen Urlaub im Ferienhaus in der Region von Portol von Mallorca verbracht hat, der wird immer wieder gerne hierher zurückkehren. Der Grund hierfür liegt klar auf der Hand: Portol liegt auf einem kleinen Hügel zwischen Santa Maria del Carmi und Sa Cabaneta, eingebettet in liebliche Landschaft und befindet sich nur ca. 18km von der Hauptstadt Palma entfernt.

Puerto Portals

Im Südwesten von Mallorca liegt der exklusive Yachthafen Puerto Portals, dem Dorf Portals Nous vorgelagert, ungefähr in der Mitte zwischen Palma und Andratx. Das Dorf Portals Nous hat einen alten Ortskern mit Geschäften und Restaurants. Im angesagten Yachthafen Puerto Portals findet der Besucher gute und sehr gute Restaurants, unter anderem das berühmte Sternerestaurant "Tristan", das "Wellies" mit gutem Service und langen Öffnungszeiten von morgens zum Frühstück bis zum späten Abend mit Snacks, Salaten und leckeren Hamburger.

Randa & Algaida

Randa und die Heiligtümer Santuari de Randa auf dem Puigde Randa gehören mit zum Gemeindegebiet von Algaida

S´Alqueria Blanca

Im Südosten der Baleareninsel Mallorca befindet sich das kleine und auch heute noch sehr verschlafene Örtchen S`Alqueria Blanca. Gerade einmal eintausend Einwohner leben und arbeiten in der rund 10km vom Meer entfernten Ortschaft und wissen die Vorzüge ihres Ortes zu genießen.

S´Aranjassa

Wer mit seinem Mietwagen von Palma oder vom Flughafen aus auf die Insel Mallorca fährt, begegnet mehrfach den Hinweisschildern S´Aranjassa – wer neugierig ist, fährt der Beschilderung einmal nach und kommt in den idyllischen kleinen Ort.

S´Arraco

Zwischen Andratx und dem Badeort Sant Elm an der Küste liegt das kleine, typische Örtchen S´Arraco mit besonders schönen Dorfhäusern. Der Ort hat ca. 800 Einwohner, Mallorquiner und einige Residenten aus anderen Ländern der Welt leben hier, es gibt keine Hotels, ein kleines Paradies für Urlauber, die hier ein Ferienhaus buchen.

S´Estanyol de Migjorn

Im Süden der Mittelmeerinsel Mallorca liegt der kleine Ort S`Estanyol de Migjorn mit ca. 200 Einwohnern. Zusammen mit dem kleinen Nachbarort Son Bielo schließen sich die beiden Dörfer an der Küste an Sa Rapita an.

S´Horta

Wer schon einmal auf Mallorca Urlaub in einem Ferienhaus gemacht hat, der wird sicherlich auch am kleinen und verträumten Ort S`Horta im Südosten von Mallorca vorbei gekommen sein. Leider schenkt kaum ein Urlauber diesem Dorf die Aufmerksamkeit, die es verdient hat. Schließlich leben rund eintausend Einheimische in diesem kleinen Ort und jeder von ihnen lebt auch wirklich gerne hier.

S´Illot

Der kleine Badeort S´Illot hat ca. 3000 Einwohner und liegt ca. 65km von der Hauptstadt Palma entfernt an der Ostküste von Mallorca. S´Illot ist ein alter Fischerort, der wegen seiner hübschen Sandbucht schon früh vom Tourismus entdeckt wurde, heute führt eine autofreie Meerespromenade am Strand entlang.

Sa Calobra

Wann sich die ersten Menschen in Sa Calobra niedergelassen haben, können Forscher und Wissenschaftler nicht mehr genau nachvollziehen. Schließlich konnten all diese Menschen den kleinen Ort damals nur per pedes oder per Schiff erreichen. Abenteuerlustige nutzten sogar den mühevollen Weg quer durch das Gebirge.

Sa Coma

Vom Spanischen ins Deutsche übersetzt bedeutet der Ortsname Sa Coma etwa soviel wie „Talgrund“. Der Badeort an der Ostküste von Mallorca hat mittlerweile etwas mehr als dreitausend Einwohner und gehört zu dem Gemeindegebiet von Sant Llorenc des Cardassar in der Region Lievant.

Sa Pobla

Im Norden der Baleareninsel Mallorca befindet sich das kleine Städtchen Sa Pobla. Ungefähr dreizehntausend Menschen leben und arbeiten hier. Die Einwohner leben überwiegend von der Landwirtschaft – schließlich zählt der Boden um Sa Pobla herum als einer der fruchtbarsten auf der ganzen Insel.

Sa Rapita

Sa Rapita ist eine kleine Gemeinde und Fischerhafen mit ca. 900 Einwohnern im ruhigen Süden der Baleareninsel Mallorca. Hier findet der Urlauber in und um sein gebuchtes Ferienhaus alles, was man für die schönste Zeit des Jahres benötigt und verlebt die Ferien dennoch an einem sehr erholsamen Fleckchen Erde.

Sant Elm

Sant Elm oder spanisch San Telmo ist ein sehr kleinerer Badeort an der Westküste Mallorcas mit wenigen Hotels, einigen Ferienwohnungen und Ferienhäusern.

Sant Joan

Das kleine Bauerndorf Sant Joan liegt friedlich im Zentrum von Mallorca, umgeben von sanften Hügeln und der Ebene Es Pla. Die nächsten Orte in der Umgebung sind Vilafranca, Petra, Sineu und Montuiri.

Sant Llorenc

Im Nordosten der spanischen Baleareninsel Mallorca, zwischen Manacor und Artá, befindet sich das Örtchen mit ca. 7000 Einwohnern

Santa Eugenia

Santa Eugenia in der Inselmitte ist ein kleines Juwel des authentischen Mallorca - ein besonderes Highlight ist der grüne Naturpark und Zoo, in dem die Tiere in naturbelassener Umgebung bestaunt werden können. Naturschutz und Naturerhalt sind das Anliegen des Tier- und Pflanzenparks.

Santa Margalida

Santa Margalida im Norden von Mallorca zählt zu den größeren Gemeinden auf Mallorca mit rund 12000 Einwohnern. Als Besucher hat man das Gefühl, hier wäre die Zeit stehen geblieben, der Ort präsentiert sich in inseltypischer Ruhe und Gelassenheit, Stress und Hektik sind für die Einwohner Fremdwörter.

Santa Maria del Cami

Traditionelles Städtchen mit lebhaftem Sonntagsmarkt und schönen Restaurants, nördlich von der Hauptstadt Palma im Weinanbaugebiet mit Blick auf das Tramuntana-Gebirge gelegen.

Santanyi

Das auch heute noch sehr ländliche Städtchen Santanyi liegt nur wenige Kilometer von der mallorquinischen Südostküste entfernt. Unter dem Namen „Sancti Aini“ wurde das Städtchen bereits im Jahre 1236 erstmalig urkundlich erwähnt. Obwohl sich seit dieser erstmaligen Erwähnung einiges in der Stadt geändert hat, so sind sich die Einheimischen ihrem Lebensstil trotzdem treu geblieben.

Santuari de Sant Salvador

Sehenswürdig: Das alte Kloster auf dem Berg Puig de Sant Salvador ist einen Ausflug wert, von 509m Höhe bietet sich ein traumhafter Blick über die Insel, von der Nordküste bis zur Serra de Tramuntana und zur Ostküste und auf die gewaltige Christusstatue.

Santuari de Lluc

Santuari de Lluc im Norden von Mallorca ist das Kloster und Heiligtum der "Dunklen Madonna", Pilgerstätte, Klostersiedlung und Herberge, umrahmt von traumhafter Berglandschaft in der Serra de Tramuntana mit Wanderwegen und Radrouten.

Selva

Gerade einmal etwas mehr als dreitausend Einwohner leben in der kleinen Gemeinde Selva an den Ausläufern des Tramuntan-Gebirges. Die Gemeinde liegt im Nordwesten der Insel Mallorca.

Sencelles

Obwohl Sencelles mit ca. 3000 Einwohnern zu den größeren Gemeinden der Baleareninsel Mallorca zählt, leben die Einheimischen und die wenigen Touristen hier noch fernab des Massentourismus,

Serra de Tramuntana

Wilde Natur und Bergwelt - an der Westküste von Mallorca zieht sich die Serra de Tramuntana entlang der Westküste von Mallorca von Andratx im Südwesten bis zum Cap de Formentor im Norden von Mallorca mit herrlichen Wandermöglichkeiten und den malerischen Orten Valldemossa, Déia, Soller, Banyalbufar, Orient.

Ses Covetes

Im Süden der Sonneninsel Mallorca und ungefähr vier Kilometer östlich von Sa Rapita befindet sich der kleine Ort Ses Covetes mit ca. 100 Einwohnern, ca. vierzig Häusern und einer wunderschönen, feinsandigen Strandbucht.

Ses Salines

Im Süden von Mallorca, noch südlich von den Ortschaften Campos und Santanyi liegt das hübsche, typisch mallorquinische Örtchen Ses Salines. Der Ort hat ca. 2000 Einwohner, zwar gibt es hier im Inland, ca. 7km von der Küste entfernt kaum Tourismus, aber es gibt in der ländlichen Umgebung komfortable Fincas und Ferienwohnungen zu mieten.

Sineu

Etwa dreitausend Einwohner leben und arbeiten in der hübsch anzusehenden Stadt Sineu. Bereits die alten Römer kannten und liebten ihr „Sinium“, während die Mauren ihr „YinYau“ kannten und liebten.

Soller

An der Westküste der Baleareninsel Mallorca, ungefähr vier Kilometer landeinwärts, liegt das kleine und sehr wohlhabende Städtchen Soller. Dadurch, dass die Stadt ringsum von den Tramuntana-Bergen gut geschützt ist, liegt sowohl Soller als auch das gebuchte Ferienhaus im fruchtbarsten Tal der Insel.

Son Carrio

Wer auf dem Weg zu seinem Ferienhaus durch den Ort Son Carrio in der Nähe der Ostküste von Mallorca fährt, merkt gleich, dass der Ort recht ruhig ist. Son Carrio mit seinen ca. 1100 Einwohnern ist noch ein verhältnismäßig junger Ort, der erst im Jahre 1860 das erste Mal erwähnt wird.

Son Macia

Punkt zwölf Uhr – es ist Mittag – High noon: Son Macia liegt verschlafen und sehr still vor dem Urlauber. In diesen Momenten scheint sogar der Wind eingeschlafen zu sein und nur die mallorquinische Sonne sendet ihre Strahlen heiß auf die Erde. Son Macia bietet für alle Urlauber ein sehr harmonisches und friedliches Bild, was die Ferien hier sicherlich entspannend und unvergesslich machen wird.

Son Serra de Marina

An der Nordküste von Mallorca, im großen Golf von Alcudia, etwa 6 Kilometer südöstlich von Can Picafort erstreckt sich der in den 60er Jahren schachbrettartig angelegte Urlaubsort Son Serra de Marina. Das Besondere an diesem Ort ist es, dass er ausschließlich aus ein– bis zweigeschossigen Häusern besteht, welche nahezu komplett von Einheimischen bewohnt werden.

Son Servera

Etwa vier Kilometer landeinwärts von der Nordostküste Mallorcas liegt das idyllische Städtchen Son Servera. Der Name des Städtchens leitet sich von dem Großgrundbesitzer Cervera ab, welcher im dreizehnten Jahrhundert nach Christus hier gelebt hat.

Son Veri Nou

Son Veri Nou ist ein hübsches Örtchen im Süden von Mallorca zwischen Cala Blava und Arenal und gehört zur Gemeinde Llucmajor. Obwohl dieser Ort ein Nachbarort der Partyhochburg S´Arenal ist, leben hier nur rund siebenhundert wohlhabende Residenten oder Mallorquiner.

Süden Mallorca - Orte und Strände

Campos - Algaida - Palma - Es Trenc Strand

Südosten Mallorca - Orte und Strände

Santanyi - Porto Petro - Cala Mondrago - Cala Figuera - Cala d Or

Südwesten Mallorca - Orte und Strände

Palma - Andratx - S Arraco - Sant Elm

Valldemossa

Im Herzen der Serra de Tramuntana liegt das wohl meistbesuchte Dorf auf der ganzen Insel Mallorca: Valldemossa. Jedes Jahr besuchen viele Urlauber im Sommer das kleine Dorf und sind von dem Ausflug mehr als begeistert.

Westen Mallorca - Orte und Strände

Banyalbufar - Deia - Port Soller - Valldemossa - Wenn Sie eine Finca Mallorca im Westen der Insel Mallorca mieten, können Sie die spektakuläre Landschaft der Westküste genießen und bezaubernde Orte besuchen!




Finca Mallorca mieten
| Finca Ibiza mieten

Bei Kommentaren, Fragen oder Anregungen wenden Sie sich bitte an:  info@steinerferien.de
© 1999-2014, Reisebüro Schmelter, Inh. Heidi Steiner, D-40211 Düsseldorf, alle Rechte vorbehalten.
Tel. ( 0211 ) 353938, Fax ( 0211 ) 352858, Internet: www.steinerferien.de