Für Fragen und Reservierung: +49 (0) 211 353938
Weitere Filter
Weitere Filter

STEINER FINCAS & VILLEN auf Mallorca


Strand S Amarador Cala Mondrago


Mallorca Südosten - Santanyi - Porto Petro - Cala Mondrago - Cala Figuera - Cala d Or



Santanyi
Das typisch mallorquinische Städtchen Santanyi hat in den letzten Jahren eine hübsche Fußgängerzone mit einer schönen Plaza bekommen. Alte Bürgerhäuser wurden stilvoll restauriert und beherbergen jetzt Cafés, typische und sehr gute Restaurants sowie hübsche Geschäfte. Abendlicher Treffpunkt ist die Bar Sa Cova auf der Placa Major.
Restaurant Tipp unserer Gäste: Ano 1849 auf der Plaza Mayor - Marktplatz - Tapas und Pastas

Fährt man, von Ses Salines kommend, auf das Städtchen Santanyi zu, sieht man schon von weitem den Glockenturm der an der Plaza Major gelegenen Kirche Sant Andreu aus dem 18. Jahrhundert. Weltbekannt ist die barocke Orgel in der Kirche Sant Andreu, die vom Orgelbauer Jordi Bosch gebaut wurde.
Die Stadt hat einen schönen, vor einigen Jahren aufwendig renovierten Altstadtkern. Die Häuser der Altstadt haben hübsch anzusehende Fassaden aus gelbbraunem Kalksandstein, der hier in der Gegend abgebaut wird. Die engen Gassen der Altstadt sind heute verkehrsberuhigt. Es wurde eine Umgehungsstraße gebaut und man muß nicht mehr, wie früher, durch die Altstadt fahren, um z. B. nach Cala Figuera zu gelangen.
Zweimal in der Woche findet auf der Plaza Major ein Bauernmarkt statt. Im Ortskern haben sich kleine Restaurants und Cafes angesiedelt, viele davon haben schön hergerichtete Innenhöfe, wo man im Freien sitzen kann, sehr beliebt bei unseren Gästen, die ihren Urlaub in einer Finca Mallorca im Südosten oder Süden von Mallorca verbringen.

Erwähnenswert ist auch der Hafen von Santanyi, Cala Figuera, der schönste Fischerhafen Mallorcas. Der Ort liegt an einer tief ins Land reichenden, fjordartigen Bucht, die den Booten natürlichen Schutz gewährt. Es gibt hier keine großen Hotels, nur kleinere Pensionen und einige Appartmenthäuser. Am malerischen Hafen gibt es einige Restaurants mit schönem Blick auf die Hafeneinfahrt.


Porto Petro
Porto Petro ist ein malerischer, kleiner Ort an der Südostküste Mallorcas mit Fischerhäusern an einem der schönsten Naturhäfen der Insel. Entlang der kleinen Hafenpromenade am Yachthafen gibt es einige Bars und Cafés, in denen man landestypische Spezialitäten genießen kann. Im Sommer kann man nachmittags und abends Segelyachten und kleine Boote beobachten, die im Yachthafen einlaufen, um für die Nacht zu ankern, eine schöne Idylle bei Sonnenuntergang.
Cala d´Or ist ca. 4km entfernt, ebenso die feinsandige Sandbucht Cala Mondrago ca. 4km.


Cala Mondrago und Cala S´Amarador
Die Sandbuchten Cala Mondrago und S´Armarador gehören zum Nationalpark von Mondrago, der seit 1992 unter Naturschutz steht. Die Cala Mondrago ist eine hübsche Sandbucht, ca. 4km von Porto Petro entfernt, eingerahmt von bewaldeten Felsformationen und in der Saison gut besucht. Am Ende der Zufahrtsstraße kann man sein Fahrzeug gebührenpflichtig parken. Die beiden Buchten sind durch einen schmalen Fußweg entlang der Felsen miteinander verbunden.
Die schöne Naturbucht Cala S´Armarador ist auch mit dem Auto durch den Naturpark Mondrago zu erreichen, es steht ein großer gebührenpflichtiger Parkplatz zur Verfügung. Vom Parkplatz führt ein ca. 10minütiger Fußweg durch den Wald zum Strand.

Cala Figuera
ist das sicherlich schönste Fischerdorf Mallorcas. Der kleine Naturhafen bietet dem Urlauber einen entzückenden Anblick auf kleine Fischerhütten, die direkt oder zum Teil in den Fels gebaut sind und teilweise nur über Treppen zu erreichen sind. Die Tore der Fischerhäuschen sind einheitlich grasgrün gestrichen und bilden damit ein wunderschönes Farbenspiel zu den weiß getünchten Häusern, den terracottafarbenen Felsen und dem azurblauen Himmel - ein magisches Bild im Lichte des Sonnenuntergangs.

Die Fischer, die mit Ihrem Fang in den kleinen Hafen einlaufen, säubern den Fisch und verkaufen ihn direkt fangfrisch. Möwen umkreisen sie und picken die Fischreste freudig auf – andere Fischer flicken ihre Netze. Ein Idyll, das sofort gefangen nimmt, da man es so fast gar nicht mehr kennt. Cala Figuera ist ein Geheimtipp unter Mallorcaliebhabern.

Cala Figuera ist wohl der schönste Naturhafen Mallorcas. Der idyllische Ort liegt im Südosten der Insel und ist der Hafen des Städchens Santanyi, das ca. 5 km von Cala Figuera entfernt liegt. Die fjordartige Bucht wird zur Meerseite von Felsformationen begrenzt, die den Booten Schutz gewähren. Der eigentliche Hafen besteht aus 2 Einschnitten im etwa 25 m hohen Küstengestein, auf der einen Seite führt ein malerischer Weg durch die Klippen. Im Hafen dümpeln unzählige, buntbemalte Fischerboote, die umliegenden Felsen sind mit Pinien bewachsen, ein unvergesslicher Anblick.
Direkt am Hafen findet man Restaurants und Cafes, besonders erwähnenswert ist hier die Bon-Bar mit ihrer Terrasse direkt über dem Hafenbecken. Viele namhafte internationale Künstler, Maler, Musiker und Architekten haben sich in und um Cala Figuera niedergelassen.

Als Mieter einer Finca im Südosten Mallorcas erreichen Sie mit dem Mietwagen schnell die benachbarten Sandbuchten Cala Santanyi oder die unter Naturschutz stehenden Stränden Cala Mondrago und S´Amarador. Im Hafen werden auch Bootsfahrten zu beiden Buchten angeboten.
Große Hotels fehlen in Cala Figuera völlig, so hat sich der Ort die Atmosphäre und den Charme eines typischen Fischerdorfes bewahrt.



Mallorca S´Alqueria Blanca
Der kleine Ort S´Alqueria Blanca liegt im Südosten der Insel Mallorca Das Dörfchen wird von ca. 1.100 Einwohner dauerhaft bewohnt. Die Ortschaft gehört zur Gemeinde Santanyi / Region Migjorn und ist geprägt von einheimischen Wohnhäusern und einigen hübschen Ferienhäusern.

Die Region des Migjorn zeichnet sich besonders durch seine wunderschönen Sandstrände wie Cala Mondrago und Cala Sanau aus, die in wenigen Autominuten erreichbar sind.

Regionale Köstlichkeiten kann man in den beliebten Tapas Bars und Restaurants zu sich nehmen, die bei Einheimischen und Besuchern gleichermaßen beliebt sind.

Ein besonders Highlight ist das Restaurant „Sa Placa”. Hier gibt es eine große Auswahl der kleinen Köstlichkeiten – wahlweise als kleine oder große Portion, ideal für unsere Gäste einer Finca Mallorca, die mit Kindern reisen. Das urige Restaurant mit gemütlichen Holztischen befindet sich direkt am Dorfplatz von S´Alqueria Blanca. Schlemmen Sie sich durch Serrano Schinken, Hühnchenkroketten, Datteln im Speckmantel oder viele andere tagesaktuelle Leckereien.
Hervorragende, mallorquinische Weine runden den Gaumenschmaus ab.
Ein empfehlenswertes Ausflugsziel ist das Kloster „Oratori de la Consolació”, das im 16. Jahrhundert erbaut wurde. Es liegt zwischen S´Alqueria Blanca und Santanyí und ist schon allein für die Sicht, die man von hier aus über die Südostküste der Insel genießt einen Ausflug wert.


Mallorca Cala d´Or
Cala d´Or (die goldene Bucht) liegt im Südosten Mallorcas. Die quirlige, kleine Siedlung hat eine schöne Bucht, die mit einem prächtigen Pinienhain umgeben ist und einen Strand mit feinem Sand. In Cala d´Or geht es recht lebhaft zu, zum Ortszentrum gehören schmale, verwinkelte Gassen und eine Fußgängerzone mit Designer-Boutiquen, Restaurants, Bars, Open-Air-Terrassen und gepflegten Straßencafés. Auch der exklusive Yachthafen mit Boutiquen und schönen Restaurants am Wasser ist einen Besuch wert.
Die ersten Häuser der Siedlung wurden vom dem Ibizenker Joseph Costa Ferrer 1933 errichtet. Weitere Bauten wurden diesem Ibiza Baustil nachempfunden; die Häuser sind nur wenige Stockwerke hoch gebaut und in kalkweiß gehalten mit abgerundeten Kanten und Schornstein. Die Landschaft ist abwechslungsreich, die Vegetation ist üppig und das Meerwasser lädt zum Baden ein.

Mallorca Portocolom
Portocolom ist einer der schönsten Naturhäfen der Insel Mallorca und verfügt über hervorragende Restaurants (u.a. das Sterne-Restaurant "Colom"). Der ehemalige Fischerort gehört zum Kreis Felanitx und befindet sich an der Südostküste Mallorcas. Seine Altstadt mit den pittoresken Gassen und einer romanischen Kirche ist ebenso einen Spaziergang wert, wie die Aussicht vom Leuchtturm und die Hafenpromenade mit Cafés und Restaurants.
Geheimtipp: die kleine Strandbucht S´Arenal kurz vor dem Leuchtturm lädt nicht nur zum Schwimmen ein, sondern bietet sich auch für einen kleinen Mittagssnack bei Jorge an. Empfehlenswert!
Ein weiterer Strand von Portocolom ist die Cala Marsal. Zwar ist es hier etwas touristischer, aber dem Sand und dem Meer tut dies keinen Abbruch.
Zahlreiche weitere Buchten liegen ebenfalls im Umkreis von wenigen Kilometern, und ist für Sie als Mieter eines Ferienhauses Mallorca nur zu empfehlen, sich einige von ihnen anzuschauen, denn sie haben alle ihre kleinen Besonderheiten.


Ses Salines
Ses Salines ist ein kleines Dörfchen im Süden von Mallorca. Der feinsandige Naturstrand Es Trenc liegt in unmittelbarer Nähe und ist leicht und schnell zu erreichen.
Ses Salines ist überwiegend von klassischen Stadthäusern durchzogen und hat noch den Charakter eines ursprünglich mallorquinischen Örtchens. Einige hübsche Boutiquen, hervorragende Tapas Bars sowie exklusive Bars und Restaurants laden zum Schlendern durch die Gassen ein. Am Rathaus befindet sich ein großer Dorfplatz, auf dem im Sommer verschiedene Feste, Konzerte sowie der Wochenmarkt stattfinden. Eine schöne Gelegenheit das echte mallorquinische Leben zu genießen. In den Monaten Februar und März kann man in dieser ländlichen Region die herrlich rosa- und weiss blühende Mandelblüte besonders schön erleben. Angrenzend an Ses Salines befindet sich das Naturschutzgebiet S'Avall. Palma liegt ca. 35 km entfernt.


Mallorca Es Trenc Strand
Zwischen den Ortschaften Ses Covetes und Colonia de Sant Jordi erstreckt sich der ca. 6km lange Es Trenc Strand, einer der letzten großen Naturstrände Mallorcas. Der Strand ist umgeben von Pinienwäldern und Dünen und liegt an einem Naturschutzgebiet. Die türkisblaue Färbung des Wassers erinnert an die Karibik.
In der ländlichen Umgebung zwischen Campos und dem Es Trenc Strand bieten wir Ihnen neben großen und Fincas für 4 bis 12 Personen auch individuelle Finca Ferienwohnungen für 2 Personen an.


Felanitx
Die kleine, beschauliche Stadt Felanitx liegt im Südosten Mallorcas, ein Jahrhunderte altes Städtchen mit einer hübschen Plaza. Dort kann man im Sommer wunderbar im Schatten der Palmen einen Café con leche (Milchkaffee) trinken, frühstücken oder ein typisch mallorquinisches Mittagessen einnehmen, ein beliebter Treffpunkt für Mallorquiner, Besucher und auch für unsere Gäste auf einer Finca Mallorca. Samstags ist Markttag in Felanitx, das ruhige Städtchen ist dann seit jeher lebhafter Anziehungspunkt für die ganze Umgebung.


Märkte im Süden, Südosten und Osten von Mallorca:
Montags: Manacor, Montuiri
Dienstags: Porreres
Mittwochs: Colonia Sant Jordi, Llucmajor, Santanyi
Donnerstags: Campos, Ses Salines
Freitags: Algaida, Llucmajor
Samstags: Campos, Santanyi
Sonntags: Felanitx, Porto Cristo


SUPERMÄRKTE

Felanitx

Lidl
Calle Puig de San Nicolau, s/n.
07200 Felanitx
Öffnungszeiten :
Montag-Samstag von 09.00 h – 21.30 h
Sonntag von 09.30 – 15.00h

Eroski Center Felanitx
Plaza de Espana, 4
07200 Felanitx
Öffnungszeiten:
Montag – Samstag von 09.00 – 21.30 h und Sonntag von 09.30 – 13.00h

Eroski Center Felanitx
Bell Puig s/n.
07200 Felanitx
Öffnungszeiten:
Montag – Samstag von 09.00 – 21.30 h Sonntag von 09.30 – 13.00h

Cala d Or

Eroski City Center
Parcela 11 – Es Cementer
07660 Santanyi
Öffnungszeiten:
Montag – Samstag von 09.00 – 21.30 h Sonntag von 09.30 – 13.00h

Eroski Center
Avinguda Bienvenidos, s/n.
07660 Cala D´Or
Öffnungszeiten:
Montag – Samstag von 09.00 – 21.30 h Sonntag von 09.30 – 13.00h





Finca Mallorca mieten
| Finca Ibiza mieten

Bei Kommentaren, Fragen oder Anregungen wenden Sie sich bitte an:  info@steinerferien.de
© 1999-2014, Reisebüro Schmelter, Inh. Heidi Steiner, D-40211 Düsseldorf, alle Rechte vorbehalten.
Tel. ( 0211 ) 353938, Fax ( 0211 ) 352858, Internet: www.steinerferien.de