Für Fragen und Reservierung: +49 (0) 211 353938
Erweiterte Suche
Erweiterte Suche

STEINER FINCAS & VILLEN auf Mallorca


Mallorca Albufera Naturpark

Naturschutzgebiet Parque Natural de s`Albufera de Mallorca

In früheren Zeiten und in Zeiten des aufblühenden Tourismus war der Schutz der Natur auf Mallorca und den anderen Baleareninseln kein Thema, erst als es durch den Tourismus schon einige Bausünden gab und weitere bisher unberührte Regionen der Insel in das Visier der Planer gerieten, wurden die Mallorquiner wach, und es gab verstärkte Bemühungen, die Schönheiten der Insel und der Natur zu erhalten und dass der Erhalt der Natur wiederum dem Tourismus entgegenkam. Auch Naturschützer kämpften dann recht erfolgreich gegen große touristische Baupläne, unter anderem am Naturstrand Es Trenc und auf der Insel Sa Dragonera.

Die balearische Regierung stellte nach und nach große Gebiete der Baleareninseln unter Naturschutz, inzwischen gibt es auf der Insel Mallorca einige Naturschutzgebiete, Naturreservate und andere geschützte Gebiete.

Mallorca Albufera Mohrhuhn

 

Der Naturpark s´Albufera wurde 1988 unter Naturschutz gestellt und als Naturgebiet von besonderem Interesse registriert, um den Schutz von den mehr als 200 verschiedenen Vogelarten, die in s´Albufera vorkommen zu gewährleisten. Das Feuchtgebiet im Hinterland der Bucht von Alcudia ist Heimat und Nistplatz von einheimischen Vögeln und wird von den verschiedensten Zugvögeln als Raststätte auf ihrem weiteren Weg genutzt. Vogelkundler berichten sogar von 271 verschiedenen Vogelarten in s´Albufera. Das Gebiet ist so wichtig für die Vögel wegen seines Fisch- und Insektenreichtums, die Nahrungsfülle des Naturparks bietet reichlich Futter  für alle Vogelarten: Unter anderem wird von Aalen, Barsche, Zwiebelfischen, Fröschen, Lurchen und kleinen Reptilien berichtet, ein reich gedeckter Tisch für die Zugvögel.

 

Das Naturreservat mit einem Areal von ca. 1.700Hektar und einer Ausdehnung von ca. 32 Kilometern liegt im Norden von Mallorca, hinter der Nordküste und den Badeorten Can Picafort und Port Alcudia. In dem Naturschutzgebiet hat sich inzwischen eine vielfältige Tier- und Pflanzenwelt angesiedelt. Für mehr als 100.000 Besucher und Vogelkundler ist der Park nun jedes Jahr Anlaufstelle für Naturinteressierte. Vogelfreunde reisen von überall auf der Welt an und warten geduldig in den Beobachtungsstationen und Hochständen des Parks darauf, seltene Vogelarten zu sichten und zu fotografieren: Hier leben und nisten unter anderen: Stelzenläufer, Schilfrohrsänger, Blässhuhn, Blaumeise, Zwergrohrdommel, Teichralle, Zwergtaucher.

Mallorca Albufera Riedgras

 

Als günstigste Zeit für Tierbeoachtungen werden Frühjahr, Sommer und Herbst gemeldet, Zugvögel wie verschiedene Falkenarten, Fischadler, Fischreiher, Kormorane, auch Flamingos und Störche werden gesehen, sie kommen auf ihren Wanderungen nur im Herbst und Frühjahr in das Sumpfgebiet, manche bleiben aber auch den Winter über.

 

Mit etwas Glück kann auch die Europäische Sumpfschildkröte an seichten, sonnigen Stellen gesichtet werden.

In dem Feuchtgebiet, das von verschiedenen Bächen und vom Meerwasser gespeist wird, wachsen hauptsächlich Binsen und Ried, ideale Verstecke für Vögel und andere Tiere. Wer sich für die Pflanzenwelt interessiert, kann hier ca. 400 verschiedene Arten sehen, die teilweise an das Salzwasser gewöhnt sind, andere Arten wachsen nur an den Stellen, die hauptsächlich mit Süßwasser aus den Bächen versorgt werden.

 

Im Besucherzentrum des Naturparks können Broschüren in vielen Sprachen erstanden werden, für den Besuch des Schutzgebietes ist hier im Zentrum eine Anmeldung und Erlaubnis erforderlich und erhältlich.In dem Park wurden Hochstände für die Besucher angelegt, sodass man die Vögel beobachten kann. Ferngläser für die Vogelbeobachtung können hier ausgeliehen werden, auch gibt es Fahrräder zu mieten. Wer gerne wandert findet gut ausgeschilderte Wege in der stillen Landschaft vor, auch für Radfahrer ist das Gebiet gut und leicht zu erkunden. Die Strecke ist mit gut und breit angelegten Wegen ohne Steigungen sowohl zum Wandern, Joggen, Radfahren, Spazierengehen, Walken, Nordic Walking gut geeignet. Es gibt wenig Schatten, es ist daher angeraten, sich selbst mit Sonnenschutz und Wasservorrat zu versorgen. Gäste berichten, dass die ca. 12km lange Runde für Kinder je nach Alter evtl. zu lang wird, da geht man besser nur ein angemessenes Stückchen des Rundweges … da man den Weg dann auch wieder zurückgehen muß.

Mallorca Albufera Stelzvoegel

Das Empfangszentrum SA ROCA ist täglich von 09:00 Uhr bis 16:00 Uhr geöffnet , der Park selbst ist in der Regel vom 1. April bis 30. September von 09:00 bis 18:00 Uhr, vom 1. Oktober bis 31. März von 09:00 bis 17:00 Uhr (außer Weihnachten und Neujahr) für die Öffentlichkeit geöffnet. Bei dem Empfangszentrum gibt es auch ein kleines Museum mit Schautafeln und Information zum Schutzgebiet sowie einen Parkplatz. Auf Wunsch und nach Voranmeldung können Führungen von ca 2 Stunden gebucht werden, wenn sich weniger als 20 Personen zusammenfinden, finden die Führungen an Samstagen vormittags statt. Gruppen benötigen eine Erlaubnis und sollten sich an den Tagen vor ihrem Wunschtermin der Begehung anmelden.

 

Der Eingang zum Park befindet sich ca. 6 Kilometer vom Zentrum Alcúdias entfernt an der Landstraße Richtung Can Picafort und Artá, Brücke am Pont dels Anglesos. Das Besucherzentrum liegt ca. 1km vom Eingangsbereich entfernt.

Mallorca Albufera Wildpferde

 

Adresse: Parc Natural de s'Albufera de Mallorca

Ctra. Port d'Alcudia - Arta Km 5,2 (Ma - 12)

Lista de Correos

E-07458 Can Picafort, Mallorca

Tel: (+34) 971 89 22 50 Fax: (+34) 971 89 21 58

 

 




Finca Mallorca mieten
| Finca Ibiza mieten

Bei Kommentaren, Fragen oder Anregungen wenden Sie sich bitte an:  info@steinerferien.de
© 1999-2014, Reisebüro Schmelter, Inh. Heidi Steiner, D-40211 Düsseldorf, alle Rechte vorbehalten.
Tel. ( 0211 ) 353938, Fax ( 0211 ) 352858, Internet: www.steinerferien.de