Für Fragen und Reservierung: +49 (0) 211 353938
Erweiterte Suche
Erweiterte Suche

STEINER FINCAS & VILLEN auf Mallorca


Mallorca Blick auf Algaida

 

Mallorca - Algaida und Randa

 

Das Städtchen Algaida zählt ca. 5500 Einwohner, zusammen mit seinem Gemeindegebiet, zu dem auch die Dörfer Pina und Randa gehören. Algaida  liegt in der südlichen Inselmitte der Baleareninsel Mallorca, ca. 22km von der Hauptstadt Palma entfernt in Richtung Manacor.

Bevor die Schnellstraßenanbindung nach Manacor ausgebaut wurde, kannte jeder Besucher der Insel die Kreuzung Algaida an der alten Landstraße mit den Restaurants und hat dort gern eine Pause eingelegt, heutzutage muß man die Autobahn verlassen, um zu den Restaurants zu gelangen, dennoch sind sie äußerst beliebt, an den Wochenenden sehr gut besucht und enorm preiswert. Es gibt dort landestypische, deftige Gerichte und tapas günstig und gut: das Restaurant Ca'l Dimoni mit der Figur des Teufels ist berühmt für gegrilltes Fleisch, gegenüber das Hostal Algaida mit typisch mallorquinischer Küche.

Mallorca Blick vom Puig Randa

In der Nähe sind auch die beiden großen Ausflugs- bzw. Einkaufsziele von Algaida: die alte Glasbläserei Gordiola, hier kommen täglich Autobusse von anderen Teilen der Insel, um die Glasfabrik und das angeschlossene Museum zu besuchen. Hier in der ältesten Glasfabrik von Mallorca kann man die Arbeit der Glasbläser vor Ort beobachten und besonders schöne Glasarbeiten erwerben.

Auf Busladungen von Besuchern eingerichtet und beliebt aus Ausflugsziel ist auch der große Ledermarkt mit Likörausschank in der Nachbarschaft.

Algaida öffnet sich zu der großen Ebene bis zum Tramuntan-Gebirge, das Landschaftsbild der Ebene ist von vielen alten Windmühlen und landwirtschaftlichen Anwesen geprägt. Zur anderen Seite wird es bergig, das Örtchen besteht aus den typischen Häusern, engen Gassen, teilweise recht steil, und einer Plaza mit einer Kirche. An der Plaza gibt es die einheimischen „Bars“, in denen Besucher und Mallorquiner gemütlich einen Café con leche oder eine leckere tapa zu sich nehmen können, auffallend gut und günstig!

Mallorca Windmühle

 

Kultur, Geschichte, Sehenswürdigkeiten in Algaida

Den Geschichtsquellen nach bekam Algaida seinen arabischen Namen „Wald“ während der arabischen Besetzung Mallorcas im 13. Jahrhundert. Algaida hat sechs Hausberge in seiner Umgebung, der höchste ist der Tafelberg „Puig de Randa“ mit 544 Metern Höhe. Auf dem Berg Randa befinden sich drei mittelalterliche Klosterheiligtümer, das Santuario de Nuestra Señora de Gracia, eine Einsiedelei aus dem 15. Jahrhundert, die Einsiedelei de Sant Honorat aus dem 14. Jahrhundert und oben auf dem Berg das Heiligtum Santuari de Nostra Senyora de Cura, ein Franziskanerkloster aus dem 13. Jahrhunder. Hier lebte und wirkte der berühmte mallorquinische Gelehrte und Philosoph Ramon Llull als Eremit, nach dem viele Straßen auf Mallorca benannt sind und dem in Randa ein Museum gewidmet wurde.


Der Weg auf den Berg Puig de Randa ist eher steil und windet sich in Serpentinen hinauf, oben angekommen wird der Besucher durch einen herrlichen Panorama Weitblick in die Landschaft bis zur Hauptstadt Palma.belohnt. Oben befindet sich das Kloster Nuestra Senora de Cura und die Klosterkirche, das Museum, ein Restaurant, ein Geschäft und eine Herberge, das Santuari wird von Mönchen bewirtschaftet. Der schöne Klostergarten lohnt einen Spaziergang.

Mallorca Algaida Kirche   Mallorca Santuari de Randa

 

Festtage und Markt in Algaida

Patronatsfest und Sant Antoni - Festtage am 16. und 17. Januar,

Sonntag im Juli: Festes d’Estui, Sant Cosme und Sant Damià

Dienstag nach Ostern: Wallfahrt nach Castellitx de la Pau und Messe in der ältesten Kirche von Mallorca aus dem 13. Jahrhundert.

September in Randa: Patronatsfest Sant Honorat.

Markttag: Freitag Bauernmarkt auf der Plaza mit landwirtschaftlichen Produkten aus der Umgebung und Angeboten von den Bio-Bauern der Region.

 

Mallorca Blick auf Algaida   Mallorca Gassen in Algaida

Wandern – Rad fahren

Wandern auf Mallorca ist eine wunderbare Möglichkeit, die Insel in den Frühjahrsmonaten zu erkunden und die eigene Fitness zu stärken, herrliche Ausblicke bieten sich während der Mandelblüte ca. Ende Januar bis Februar, überhaupt ist die frühe Saison die beste Zeit zum Wandern.

Von Randa aus werden interesssante Wanderungen beschrieben, ein Rundwanderweg führt zum Beispiel den Berg Puig de Randa hinauf mit Besichtigungen der Heiligtümer und auf anderer Route wieder zurück zum Örtchen Randa.

Mallorca Blick über die Insel

 

Für Radfahrer ist die Region um Algaida ein guter Ausgangspunkt für Touren in der weiten Ebene, die Touren können von algaida aus in jede Richtung der Insel unternommen werden, zu den Küsten im Südosten oder bis Alaró am Tramuntana-Gebirge. Auch eine Tour in die Hauptstadt Palma ist von hier aus leicht zu bewältigen und kann mit einem Altstadtbesuch, einem Besuch der Kathedrale und einem Einkaufsbummel verbunden werden.

 

Wer eine Finca oder ein Ferienhaus in der Region um Algaida gemietet hat und ein paar Strandtage einlegen möchte, kann mit seinem Mietwagen ca. 17km an die Sandstrände der Playa de Palma und nach Can Pastilla fahren, zu den Stränden der Südostküste von Mallorca Es Trenc und Sa Rapita sind es ca. 30km.

 

 

Eine große Finca mit Pool in der Umgebung von Algaida

 

Diese Finca ist ideal für größere Familien und Gruppen bis zu 29 Personen, die ihre Mallorca Ferien gemeinsam verbringen möchten.

 




Finca Mallorca mieten
| Finca Ibiza mieten

Bei Kommentaren, Fragen oder Anregungen wenden Sie sich bitte an:  info@steinerferien.de
© 1999-2014, Reisebüro Schmelter, Inh. Heidi Steiner, D-40211 Düsseldorf, alle Rechte vorbehalten.
Tel. ( 0211 ) 353938, Fax ( 0211 ) 352858, Internet: www.steinerferien.de