Für Fragen und Reservierung: +49 (0) 211 353938
Weitere Filter
Weitere Filter

STEINER FINCAS & VILLEN auf Mallorca


Strand bei Port Alcudia


Mallorca Norden - Pollenca - Port de Pollenca - Cala San Vicente - Alcudia - Buger - Caimari - Moscari


Mallorca Norden
Typische Städtchen und ländliche Ebenen vor der Kulisse des Tramuntana-Bergpanoramas prägen das Hinterland der großen Buchten und kilometerlangen Sandstrände im Norden Mallorcas.

Mallorca - Pollença
Ein historisches Städtchen im Norden der Insel mit schöner Altstadt und buntem Wochenmarkt. Kunstgalerien, Ausstellungen, Konzerte, Theatervorstellungen, Cafés und typische Restaurants bieten Kultur und Flair.

Pollença liegt im Norden Mallorcas und ist gleichzeitig ein Ort und eine Gemeinde, Port de Pollença ist der Badeort und Yachthafen von Pollença an der Bucht von Pollença.

Pollença bietet einige Attraktionen für Kulturbegeisterte. Es gibt dort Kirchen und Klöster und auch Museen zu besichtigen. In der hübschen Altstadt gibt es viele Galerien, Cafés und Restaurants. Sonntags findet dort ein Markt mit vielen Händlern statt.
Hier im Norden Mallorcas, in und um Pollenca bietet Ihnen STEINER Fincas & Villen eine Vielzahl gepflegter Ferienhäuser und Fincas an, die meisten davon mit Klimaanlage, Internet und exklusiver Ausstattung.


Port Pollença
mit gepflegtem Sandstrand, Wassersportmöglichkeiten, Yachthafen und bezaubernder Wasserfront ca. 6km von Pollença entfernt. Golf ca. 6km.

Der Badeort und Yachthafen Port de Pollença verfügt über einen schönen langen Sandstrand und kleinere Sandstrandabschnitte, im Ort gibt es nur kleinere Hotelanlagen und einige Ferienvillen an der Meerespromenade, direkt gegenüber vom langen Sandstrand. In der ländlichen Umgebung liegen die typischen Mallorca Fincas, viele davon auch für kleine Familien bis 4 Personen, meist mit privatem Pool und Klimaanlage. Am Strand bieten private Segel- und Surfschulen Wassersportaktivitäten an. Entlang der palmengesäumten Promenade gibt es viele Restaurants, Cafés und Geschäfte.

Unser Restaurant-Tipp für gute, typisch mallorquinische Küche am Yachthafen von Port de Pollensa:
Los Faroles, Especialidad en Paellas y pescado fresco, Passeig Saralegui, 46, Telefon 971-866 863

Von Port de Pollença führt eine kurvenreiche Bergstraße zum Cap Formentor auf der Halbinsel Formentor, von hier genießt man einen spektakulären Blick auf das wildromantische Bergpanorama, die zerklüftete Steilküste und das Meer.

Cala San Vicenc
Im Nordosten der Insel Mallorca liegt der kleine, ruhige Badeort Cala San Vicente oder Cala San Vicenc, kurz vor der Halbinsel Formentor.
Auch der Strand und das Örtchen Cala San Vicenc an der Bucht Cala San Vicenc und die Halbinsel Formentor gehören zum Gebiet Pollença. In der Bucht Cala San Vicenc können wir Ihnen Ferienhäuser Mallorca mit Meerblick anbieten, außerdem einige Ferienwohnungen in Strandnähe.

Idyllisch am Meer gelegen finden sich hier zwei schöne Badebuchten, die eine attraktive Abwechslung zu den größeren Buchten von Puerto Pollensa und Alcudia bieten.

Cala San Vicenc ist von einer beeindruckenden Bergkulisse und der felsigen Küste umgeben. Die Lage bietet sich daher auch ideal als Ausgangspunkt für Wanderungen und Fahrradtouren an. Das kristallklare Wasser der Buchten in Cala San Vicenc laden zu Schnorchel- und Tauchexkursionen oder einfach nur zu ausgiebigen Badespaß ein.

Cala San Vicenc ist ein kleiner beschaulicher Ort mit vielen Ferienhäusern und bietet sich bestens für Gäste an, die Ruhe und Entspannung suchen aber dennoch nicht weit ab vom lebhaften Geschehen in Port Pollensa sein möchten.

Strand Cala Barques
Die Cala Barques liegt im Norden Mallorcas. Die Bucht ist einer der Strände des Ortes
Cala San Vicente. Insgesamt gibt es hier vier Strandbuchten, die Cala Molins, die Cala Carbo,
die Cala Clara und die Cala Barques, mit ca. 70 m Länge die größte der vier.
Die Wasserqualität ist an allen Stränden sehr gut, die Cala Barques eignet sich auch gut zum
Schnorcheln. Am Ende des Strandes befindet sich ein in die Felswand gebauter
Bootschuppen, in der Saison werden am Strand Liegen und Sonnenschirme vermietet und der
Strand wird täglich gereinigt. Das westliche Ende des Strandes ist bewaldet. Oberhalb des Strandes gibt es in den früheren Dorf- und Fischerhäusern Ferienhäuser in Strandnähe mit wunderschönem Meerblick und einige typische Restaurants. Hier sitzt man schön mit herrlichem Blick auf den Strand und das Meer, auch ein kostenloser Parkplatz ist vorhanden.


Buger
Buger liegt zwischen den Ortschaften Sa Pobla und Campanet im nördlichen Teil der Insel. Der Ort wird von einer Hügelkette umgeben, durch die der kleine Fluss „Torrent de Can Llobina” und der größere Fluss „Torrent de Massanelle” fließen. Die Flüsse führen an wunderschönen alten Steineichen vorbei und man kann den ehemaligen Waldbestand erahnen. Heute ist Buger eher von ländlicher Umgebung geprägt – Orangen-, Pfirsich-, und Olivenbäume bestimmen hier das Erscheinungsbild.

Das Dörfchen selbst ist vom Massentourismus verschont geblieben, was seinen ganz besonderen Charme und Charakter ausmacht. Um den sonnigen Kirchplatz, mit seiner typisch mallorquinischen Kirche „Sant Pere”, gruppieren sich Tapas Bars, die mit ihren regionalen Spezialitäten locken. Die Dorfbewohner von Buger sind freundlich und nehmen Urlauber offenherzig auf - Urlaub unter Freunden!

Weiterhin gibt es in der Umgebung von Buger wunderschöne Wanderwege durch grüne Täler, vorbei an steilen Küsten und beeindruckenden Felsmassiven.

Sehenswert sind auch die „Moli de Can Garindo” - die einzig restaurierte Windmühle mit Flügeln und die –„Moli de Can Barraca” – diese Mühlen bestimmen das Eingangsbild von Buger.

Caimari
Umgeben von Olivenhainen in sanfter Hügellandschaft liegt das idyllische Dorf Caimari an den Ausläufern des Tramuntana-Gebirges im Norden Mallorcas. Caimari gehört zur Gemeinde Selva. Die Menschen in dieser Region lebten traditionell von der Landwirtschaft, berühmt ist das kalt gepresste Olivenöl von Caimari. Kloster Lluc und Selva ca. 1km, Inca ca. 5km.

Moscari
Das kleine, verträumte Bergdorf Moscari liegt im Norden Mallorcas und ist bestimmt durch die Kulisse der Bergkette des Tramuntana Gebirges. Bei einem Gang durch das Dorf kann man die Ruhe und Besonnenheit des Örtchens genießen ganz ohne nennenswerte touristische Attraktionen.
Umgeben wird Moscari von wunderschöner Landschaft, die den Charme der Insel ausmacht. Oliven- und Mandelbäume prägen das Umland und entzücken zu den verschiedenen Jahreszeiten mit ihrer traumhaften Blüte.

In unmittelbarer Nähe von Moscari liegen die Tropfsteinhöhlen von Campanet, die einen Ausflug wert sind. Die Höhlen wurden in ihrem ursprünglichen Zustand belassen - es wurde extra auf Lichteffekte verzichtet, um nicht von dem Wesentlichen, der Schönheit der Stalagmiten und Stalaktiten abzulenken.

Inca liegt ebenfalls in nächster Nähe und ist mit seinem wöchentlichen Markt für die Mieter unserer Fincas im Nordwesten von Mallorca ein attraktives Ausflugsziel.


Selva
Selva liegt inmitten eines Naturschutzgebietes vor den Ausläufern der Serra de Tramuntana. Hier endet die Gebirgskette, die sich vom Norden der Insel bis in den Westen erstreckt.

Die Landschaft um Selva herum ist geprägt von wunderschönen Mandel-, Orangen- und Feigenhainen. Das nahe Tramuntana-Gebirge lädt zu fabelhaften Klettertouren oder auch Radtouren ein. Am Ortsrand von Selva wurden einige Bauernhäuser als Ferienfincas umgebaut, STEINER Fincas & Villen bietet Ihnen hier typische, restaurierte Bauernhäuser oder moderne Ferienhäuser für Ihre Ferien auf einer Finca Mallorca mit Pool an.

Der Ort selbst ist sehr beschaulich und typisch mallorquinisch. Das Zentrum bildet die Kirche Sant Lorenzo, die man schon von weitem erkennt. Sie zählt zu einer der ältesten Kirchen auf Mallorca. Wenn man die Kirche besichtigen will, muss man zwar eine Vielzahl an Stufen erklimmen – allerdings wird man hier auch durch die ausgesprochen schöne Architektur entschädigt. Bei einem Ausflug in das Dörfchen kann man viele schöne alte Bauwerke entdecken, anhand derer man die Geschichte des Ortes verfolgen kann.

Kleinere Bars und Restaurants laden zu Tapas und einem Glas Vino ein.

Santa Margalida
Santa Margalida liegt rund 45 Kilometer von der Inselhauptstadt Palma entfernt im Norden bzw. Nordosten Mallorcas. Die Gemeinde besteht aus drei Orten: Santa Margalida ca. 10km von der Küste entfernt, dem lebhaften Badeort Can Picafort und dem ruhigen Urlaubsstädtchen Son Serra de Marina. Santa Margalida hat sich seinen typisch mallorquinischen Charme bewahrt mit kleinen Gassen rund um eine mächtige mittelalterliche Kirche.


Märkte auf Mallorca
Wenn Sie für Ihren individuellen Mallorca-Urlaub ein Ferienhaus Mallorca mieten, finden Sie sicherlich Gelegenheit, einige der zahlreichen Märkte und Flohmärkte, die über die ganze Woche verteilt stattfinden, zu besuchen.
Auf Mallorca findet täglich ein Markt statt - somit hat man hier die Qual der Wahl. Die wohl bekanntesten Märkte finden in Inca, Sineu, Port Pollensa und Alcúdia statt, allerdings hat jede Gemeinde und fast jedes Städtchen seinen eigenen Markt. Die Wochen- und Flohmärkte, die in den Dörfern und der Hauptstadt Mallorcas stattfinden, eignen sich sowohl bestens zum Herumstöbern als auch dafür, sich mit frischem Obst, Gemüse, Käse, Brot, Wurstwaren und Handwerksprodukten zu einem guten und fairen Preis einzudecken.
In der Regel starten die Märkte morgens gegen 07.00 und enden mittags gegen 14.00 Uhr.

Markttage im Norden und Nordosten Mallorcas
Montags: Caimari, Mancor de la Vall, Platja de Muro
Dienstags: Alcudia, Artá, Campanet, Llubi, Santa Margalida
Mittwochs: Port de Pollensa, Selva, Capdepera, Petra, Sa Coma, Vilafranca
Donnerstags: Ariany, Sant Llorenc
Freitags: Can Picafort, Maria de la Salut, Son Servera
Samstags: Buger, Cala Ratjada, Lloseta, Santa Margalida
Sonntags: Muro, Pollensa, Sa Pobla




Finca Mallorca mieten
| Finca Ibiza mieten

Bei Kommentaren, Fragen oder Anregungen wenden Sie sich bitte an:  info@steinerferien.de
© 1999-2014, Reisebüro Schmelter, Inh. Heidi Steiner, D-40211 Düsseldorf, alle Rechte vorbehalten.
Tel. ( 0211 ) 353938, Fax ( 0211 ) 352858, Internet: www.steinerferien.de